Dania Alig studierte als junge Tänzerin Zeitgenössischen Bühnentanz an der Tanztheaterschule Zürich. Als Tanzpädagogin arbeitete Dania in vielfältigen künstlerischen und pädagogischen Projekten mit. u.a. war sie angestellt an den Schulen Zug, Baar und Cham, an der Ballettschule Zug, im Tanzhaus Baar und in der Tanzerei Luzern. Sie unterrichtete kreativen Kindertanz, Zeitgenössischen Tanz (Modern Dance) und arbeitete ebenfalls als Primarlehrerin und Theaterpädagogin. Dania studierte an der Universität Bern Päd. Psychologie, sowie Theater- und Tanzwissenschaften. Ihre wissenschaftlichen Spezialgebiete sind Wahrnehmung, Bewegung und Lernen, vor allem bei Kinder von 4-8 Jahren (Lizentiatsarbeit Universität Bern 2006). In Bern tanzte Dania im Akar Dance Studio u.a. bei Kathryn Eggert (San Diego), Annemarie Parekh (Graham Technik) und Susanne Daeppen (Dakini Dance&Yoga). Hier machte sie ihre ersten Yoga Erfahrungen. Bei längeren Aufenthalten u.a. in Berlin und Buenos Aires bildete Dania sich tänzerisch und choreographisch weiter (u.a.Tanzfabrik und Universität der Künste Berlin). Mehrere eigene Stücke sind entstanden (Regie, Choreographie), auch mit ihrem Mann Christoph Meier (Musiker; Atlas Clouds) beispielsweise das musikalische Theaterstück "Der Mondmann" für Kinder der Stadtschulen Zug. Vielfältige Formen von Yoga begleitete Dania während all der Jahre als Tänzerin. Die Ausbildung zur Luna Yoga Lehrerin in Luzern und München schloss Dania im Jahr 2015 ab. Sie ist zertifizierte Yogalehrerin (Europäische Yoga Union EYU) und gibt heute mit Leidenschaft und Freude ihre umfangreichen "Bewegungserfahrungen" sehr gerne weiter. Dania Alig arbeitet als Dozentin und unterrichtet Yoga und Kindertanz in Zug, Baar und Luzern. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihrem gemeinsamen Sohn in Zug.